Thymian – hilfreich bei Husten und Erkältung

Thymian, viele kennen es als Gewürz in der Küche und wird in den meisten fällen besonders in der französischen Küche gern verwendet. Doch Thymian kann mehr, als nur würzen, denn er ist hilfreich in der Form von Tee bei Erkältung und Husten. Thymian enthält ein ätherisches Öl, was den Schleim in den Atemwegen lösen kann, was erklärt, dass er auch bei Keuchhusten oder Asthma zu Einsatz kommt, da er zudem krampflösend wirken soll.

Schon seit Jahrtausenden wird Thymian als Heilpflanze genutzt. Das beweist schon allein der Name, der aus dem griechischen stammt und sinngemäß „Räucherwerk“ bedeutet. Es wurde auch als Weihrauch in den Tempeln genutzt, um die Götter zu verehren. Zu uns gelangt ist die Pflanze dann unter dem Namen „herba thymiana“ von Mönchen aus dem Mittelmeerraum. Seitdem ist die Pflanze nicht nur ein Genussmittel, das in vielen Kräuter Likören zu finden ist, sondern auch ein Arzneimittel.

Bestseller Nr. 1 Herbaria Thymian , 1er Pack (1 x 75 g Tüte) - Bio
Bestseller Nr. 2 H&S Thymian Arzneitee Nr. 54, 20 St. Filterbeutel
Bestseller Nr. 3 direct&friendly Bio Thymian getrocknet und gerebelt Gewürz oder Thymiantee (250 g)

Den Husten mit Thymian Tee lindern

Leidet man unter einem verschleimten Husten, dann ist Thymian als Erkältungstee eine ganz natürliche Waffe und kann selbst bei Kindern die natürliche Heilung des Hustens unterstützen. Den Thymian-Tee hilft auf drei verschiedenen Arten und Weisen: Zum Ersten soll er krampflösend sein und die Atemwege entspannen, zum Zweiten soll er das Abhusten von dem festsitzenden Schleim erleichtern und letztendlich die Erreger angreifen.

Damit man schnell eine Linderung des Hustens erfährt, sollte man mehrmals täglich eine Tasse frisch aufgebrühten Thymian-Tee trinken. Da der Geschmack recht streng ist, kann man etwas Honig einrühren, welcher zugleich über eine leicht antibiotische Wirkung verfügt.

Es ist zudem sehr wichtig, dass wenn man unter Husten leidet, man genügend Wasser trinkt, damit der Schleim verflüssigt wird, damit dieser beseitigt wird und das die Schleimhäute befeuchtet werden. Wenn jedoch nach einer Woche keine Linderung in Sicht ist und man weiterhin unter dem trockenen Husten leidet, dann sollte man einen Arzt aufsuchen.

Thymian, viele kennen es als Gewürz in der Küche und wird in den meisten fällen besonders in der französischen Küche gern verwendet. Doch Thymian kann mehr, als nur würzen, denn er ist hilfreich in der Form von Tee bei Erkältung und Husten. Thymian enthält ein ätherisches Öl, was den Schleim in den Atemwegen lösen kann, was erklärt, dass er auch bei Keuchhusten oder Asthma zu Einsatz kommt, da er zudem krampflösend wirken soll.

Schon seit Jahrtausenden wird Thymian als Heilpflanze genutzt. Das beweist schon allein der Name, der aus dem griechischen stammt und sinngemäß „Räucherwerk“ bedeutet. Es wurde auch als Weihrauch in den Tempeln genutzt, um die Götter zu verehren. Zu uns gelangt ist die Pflanze dann unter dem Namen „herba thymiana“ von Mönchen aus dem Mittelmeerraum. Seitdem ist die Pflanze nicht nur ein Genussmittel, das in vielen Kräuter Likören zu finden ist, sondern auch ein Arzneimittel.

Hinweis: Aktualisierung am 17.02.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.